<
Schwarzmann

Fünf ausgesuchte Röstmalzsorten und eine angenehme Hopfennote sorgen für ein frisches, harmonisches Trinkvergnügen. „Ein Bier, von dem man gern ein zweites Seidel trinkt – aber kein Bier, das man gegen den Durst trinkt“.
 
Der Name der Produktneuheit ist übrigens geschichtsträchtig: Der Ortsteil, wo jetzt die Brauerei Ried steht, hieß früher "Schwarzmann". Das belegt die Beschreibung der Burgfriedensgrenze aus dem Jahr 1536, die an dieser Stelle einen „Bräustadel“ des Georg Prew vermerkt. Aus diesem ging im Lauf der Jahrhunderte die heutige Genossenschaftsbrauerei hervor.


Stammwürze: 12,5 Grad
Alkohol: 5,2 %.




AUSSCHANK BEI WIRTEN DER BIERREGION INNVIERTEL
Hofwirt Obernberg am Inn, Biergasthof Riedberg Ried im Innkreis