In Schärding führen alle Wege zum Bier

Schon im 16. Jahrhundert gab es in Schärding 13 Bierbraustätten, kein Wunder, galt Bier doch im Mittelalter nicht als Getränk, sondern als Nahrungsmittel. Der Tourismusverband Schärding sorgt mit Stadtspaziergängen und Führungen für Einblicke in die örtliche Braugeschichte.
Weiterlesen

Brauerei Ried stellt Weichen für die Zukunft

Neue Struktur bringt Doppel-Spitze im Management: Franz Haslehner wird kaufmännischer Geschäftsführer, Braumeister Josef Niklas leitet Produktion und Technik.
Weiterlesen

Bierregion Innviertel auf Tour

Mit 110.000 Besuchern ist die Reise- und Freizeitmesse f.re.e, die von 20. bis 24. Februar auf dem Gelände der Messe München stattfand, gestern erfolgreich zu Ende gegangen. Auch die Tourismusverbände des Innviertels waren mit einem attraktiven 50 Quadratmeter großen „Bierregion Innviertel“-Messestand vertreten und die engagierten Touristiker der Tourismusverbände Ried, Schärding und S’Innviertel machten den Messebesuchern einen Urlaub ins Innviertel - mit dem Ausschank verschiedenster Innviertler Biere - im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft.
Weiterlesen

Bierig weitergebildet

Kürzlich fand das 1. Fortbildungsseminar für Wirte der Bierregion und deren Mitarbeiter unter dem Motto "Bierkultur, spürbar für den Gast" in der Braugalerie der Brauerei Ried statt. Referent Jens Luckart vom Bierkulturhaus in Obertrum erklärte anschaulich die Themen Bierstile, Bierherstellung, Schank- und Zapftechnik und das richtige Erstellen einer Bierkarte. Neben einem Zapfwettbewerb und einer Blindverkostung wurde anhand der Rieder Versuchsbrauerei die Herstellung von Bier praktisch erklärt. Zum Abschluß gab es noch ein Beispiel zur professionellen Umsetzung des Gelernten: Den Riedberger Bierkonvent (Bierkulinarium) im Gasthof Riedberg mit Besuch des einzigartigen Bierkellers.

Weiterlesen

Lebenshilfe und Baumgartner Bier mit sozialem Engagement

Mit einer reichen Hopfenernte aus dem hauseigenen Garten und der tatkräftigen Unterstützung der Lebenshilfe Münzkirchen konnte Baumgartner Bier Ende 2012 erstmals ein limitiertes Junghopfen Pils produzieren. Der erzielte Zusatzerlös der exklusiven „Junghopfen-Auflage“ wurde durch das Unternehmen nun sozialen Zwecken zugeführt und der Bezirkshauptmannschaft übergeben.

Das limitierte Jung-Hopfen-Pils wurde ab dem ersten Weihnachtseinkaufswochenende angeboten und erfreute sich reger Nachfrage. Für jedes Fass und jede Kiste Pils gab es einen kleinen Aufschlag. „Der erzielte Zusatzerlös wurde nun an den Bezirkshauptmann Rudolf Greiner übergeben und im Bezirk sozialen Zwecken zugeführt“, so die beiden Baumgartner Chefs Gerhard Altendorfer und Herbert Bauer.

Tatkräftige Unterstützung bei der Herbsternte bot dabei die Lebenshilfe Münzkirchen, die beim sogenannten „Abpedeln“ mithalf und so einen wesentlichen Anteil am Erfolg des neuen Jung-Hopfen-Pils hatte.

„Die Brauerei Baumgartner steht seit jeher für soziales Engagement und hat
seit Errichtung der gemeinnützigen Stiftung bereits über 1,5 Mio. EUR an Unterstützung – vorwiegend im Bezirk Schärding – gewährt und ist für uns ein wesentlicher Erfolgsmotor in der Region“, so Bezirkshauptmann Rudolf Greiner.

Baumgartner Bier Synonym für Innviertler Lebensart

„Neben unserem sozialen Engagement sind unsere Produkte das Synonym für Innviertler Lebensart. Es geht darum die gemeinsame Zeit zu genießen, echte Freundschaften zu pflegen und fest in der Heimat verwurzelt zu sein. Mit unseren Bieren stehen wir für die Rückbesinnung auf das Wesentliche“, so die beiden Baumgartner Geschäftsführer Gerhard Altendorfer und Herbert Bauer.
Weiterlesen