Baumgartner Bierteigflügerl

Ein besonderer Geschmack und ausgezeichnete regionale Qualität. Beides vereinen die Brauerei Baumgartner und die Linhart Lebensmittelmanufaktur nun in den schmackhaften „Baumgartner Bierteigflügerl“.
Weiterlesen

Jüngster Braumeister Österreichs kommt aus Altheim

Selbst gerade erst ein paar Monate alt, kann die „Bierregion Innviertel“ auf junge Kräfte bauen: Der jüngste Braumeister Österreichs kommt aus ihren Reihen. Klaus Wurmhöringer, Spross der gleichnamigen Brauerfamilie in Altheim, hat vor wenigen Wochen erfolgreich die Prüfung zum Brau-und Malzmeister abgelegt.

20 Jahre ist Wurmhöringer alt und doch schon ein alter Hase im Braugeschäft. Schon als kleiner Bub war er am liebsten in der Brauerei und schaute seinem Vater Franz bei der Arbeit über die Schulter. „Für mich war immer klar, wohin der Weg geht“, so Wurmhöringer. Und dieser führte ihn nach absolvierter Lehre zum Brau- und Getränketechniker an die private Doemens-Akademie in Gräfelfing bei München. Das Institut ist eine der renommiertesten Braumeisterschulen Deutschlands und wird auch von Österreichern besucht, da es hierzulande keine Ausbildung zum Braumeister gibt.

Brautechnologie ist das Steckenpferd von Klaus Wurmhöringer, der sich jetzt zunehmend im Familienbetrieb in Altheim einbringen will. Gemeinsam mit seinem Vater und Braumeister Karl Stieglbauer will er die hauseigenen Produkte weiterentwickeln. „Es geht nicht darum, etwas völlig Neues zu erfinden. Aber die Technologien ändern sich“, sagt der Neo-Braumeister.

Leidenschaft fürs Produkt

An Leidenschaft fürs Produkt mangelt es Klaus Wurmhöringer mit Sicherheit nicht. Für ihn sei es immer wieder aufs Neue spannend, aus natürlichen Ausgangsprodukten ein geschmacklich so vielfältiges Produkt wie Bier zu kreieren, so Wurmhöringer. Technisch ist die Brauerei auf dem neuesten Stand: Seit der Betriebsübernahme durch Franz Wurmhöringer im Jahr 1989 wurde laufend investiert. Vom Einbrauen im Sudhaus bis zur Flaschenfüllung läuft alles vollautomatisch ab. Aktuell entstehen neue Büros, Räume für Mitarbeiter und ein Labor.

Wurmhöringer-Bier ist jene Marke innerhalb der Bierregion, die im österreichischen Handel am besten vertreten ist. Ein Grund dafür ist sicher das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. An dieser Philosophie will auch Klaus Wurmhöringer festhalten: „Bier soll kein Luxusgetränk sein und muss für jeden erschwinglich bleiben.“ Märzen ist nach wie vor das gefragteste Bier aus dem Hause Wurmhöringer, wobei auch immer wieder neue Trends zu bemerken seien. „Momentan springt jeder auf den Zug der Bier-Mischgetränke auf“, weiß der junge Braumeister. Eine Sache, die in Bayern übrigens undenkbar sei, so Wurmhöringer. Dort liebt man es traditionell und pur.

Kennenlernen kann man Österreichs jüngsten Braumeister bei einer der hauseigenen Brauereiführungen. Aufgrund der Umbauarbeiten finden diese derzeit zwar nur eingeschränkt statt, im kommenden Frühjahr will man aber wieder voll durchstarten.


Weiterlesen

Baumgartner Bier feiert mit seinen Kunden Brausilvester

Der Brauch des Brausilvesters wurde bereits vor hunderten von Jahren eingeführt, als man im Sommer auf Grund der hohen Temperaturen kein Bier brauen konnte. So feierte man die vergangene und kommende Biersaison. Baumgartner Bier ließ nun diese alte Tradition mit seinen Kunden wieder aufleben.
Weiterlesen

Bierbrunnen für Schärding

Anlässlich der 150-Jahr Feierlichkeiten des ÖTB Schärding wurde auch die Eröffnung des neu gestalteten Jahnparks gefeiert. Das Herzstück des Parks ist der „Schärdinger Trinkbrunnen“, der von der Brauerei Baumgartner großzügig  gesponsert wurde.

Der Brunnen ist so konzipiert, dass er sich auch in einen Bierbrunnen umwandeln lässt. Im Rahmen von kulinarischen Stadtführungen sollen dort künftig bierige Stopps mit Verkostungen abgehalten werden. Auch bei verschiedensten Anlässen wie zB Veranstaltungen etc. wird im Jahnpark Bier fließen.

Kommerzialrat Rudi Breidt wurde bei der Eröffnung als Vater des Bierbrunnes gewürdigt, war er doch von der Idee eines Bierbrunnens im vergangenen Winter sofort angetan und für ein Sponsoring bereitwillig zu haben.
Weiterlesen

Erste Schärdinger Hopfenernte

Seit drei Jahren wird im kleinen Gartl neben der Brauerei Baumgartner Hopfen angebaut. „Nach zwei Probejahren, gab es heuer die erste richtige Schärdinger Hopfenernte. Und das ist einmalig in der Geschichte unserer Brauerei“, erzählt Dipl. Braumeister Michael Moritz.

In den letzten beiden Jahren wurde der geerntete Hopfen an Blumen Helmhart für Dekorationszwecke abgegeben. Heuer wurde er - auf Empfehlung der Mühlviertler Hopfenbaugenossenschaft - erstmals für eigene Brauzwecke geerntet. Tatkräftige Unterstützung bei der Ernte bot dabei die Lebenshilfe Münzkirchen, die beim sogenannten „Abpedeln“ mithalf. Danach wurde der Hopfen ins Mühlviertel gebracht wo er von der Hopfenbaugenossenschaft getrocknet und im Kühlhaus gelagert wird.

Hopfen gehört übrigens zur Gattung der Hanfgewächse. Interessant dabei ist, dass nur die jungfräuliche weibliche Pflanze verwendet wird, die im Sommer täglich bis zu 35 cm wachsen kann. Wofür Braumeister Michael Moritz den „Schärdinger Hopfen“ genau verwenden wird, verrät er erst zu einem späteren Zeitpunkt. Da kann man nur mehr sagen: "Hopfen und Malz - Gott erhalt's!"
Weiterlesen